Jump to content
Vodia PBX forum
Christian Meyer

kein Gesprächsaufbau von und nach extern

Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe hier ein Problem mit der Konfiguration einer Snom One.

 

Die SnomOne soll über ein Lancom 1724 die Gespräche zur ISDN-Telefonanlage aufbauen.

Als Endgeräte kommen Snom820, Snom821 und Snom870 zum Einsatz.

 

Die auf Debian4 aufgesetzte SnomOne funktioniert im internen Nebenstellenberieb ohne Problem.

Alle eingerichteten Nebenstellen können miteinander telefonieren.

 

Doch wenn eine Rufnummer gewählt wird, die nicht auf der Kontenliste ist, dann kommt immer "Not Fund".

und im Log steht folgender Eintrag:

[5] 2012/06/25 20:20:40: Dialplan "Standard Dialplan": Match 32@voip.strema.local to sip:32@hw-isdngate-01.strema.local;user=phone on trunk hw-isdngate-01

[5] 2012/06/25 20:20:40: Call port 20: set_codecs for 4e59cd7b@pbx: reached limit on g729

[5] 2012/06/25 20:20:40: INVITE Response 404 Not Found: Terminate 4e59cd7b@pbx

[5] 2012/06/25 20:20:40: set codec: codec pcmu/8000 is set to call-leg 19

 

Die Leitung zum Lancom ist aufgebaut. Auch ein Anruf von der ISDN-Telefonanlage über den Lancom zur SnomOne funktioniert nicht.

Registriere ich die Nebenstellen direkt auf dem Lancom, funktioniert die ganze Telefonie.

 

Ich denke ich habe hier ein kleines Denkproblem mit dem Dialplan. Diese sieht sehr einfach Aus:

200;hw-isdngate-01;;*;;;

 

Kann mir jemand auf die Sprünge helfen, wo ich was ändern mus.

 

Danke und Gruß

Christian Meyer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das riecht nach einem Problem mit G.729A. Da dieser Codec lizensiert werden muss, ist er z.B. nicht Bestandteil von snom ONE free. Ich würde auf der Leitung zum ISDN-Gateway erst mal alle Codecs zulassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm. Vielleicht können wir uns hier mal die Settings für die Leitung ansehen. Ist das Outbound Proxy richtig gesetzt? Kommt das 404 Not Found vom Gateway?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich war 2 Tage auf Dienstreise, deshalb meine späte Antwort.

Hier die Konfiguration der Leitung.

# Trunk 2 in domain voip.strema.local

Name: hw-isdngate-01

Type: register

To: sip

RegPass: ********

Direction:

Disabled: false

Global: true

Display: svr-telefon

RegAccount: svr-telefon

RegRegistrar: hw-isdngate-01.strema.local

RegKeep:

RegUser: svr-telefon

Icid:

Require:

OutboundProxy: hw-isdngate-01.strema.local

Ani:

DialExtension:

Prefix:

Trusted: false

AcceptRedirect: false

RfcRtp: false

Analog: false

SendEmail: true

UseUuid: false

Ring180: false

Failover: always

HeaderRequestUri: {request-uri}

HeaderFrom: {from}

HeaderTo: {to}

HeaderPai:

HeaderPpi: {trunk}

HeaderRpi:

HeaderPrivacy: id

HeaderRpiCharging:

BlockCidPrefix:

Glob: norewrite

RequestTimeout:

Codecs: 0 3 8 9 2

CodecLock: true

DtmfMode:

Expires: 3600

FromUser:

Tel: false

TranscodeDtmf: false

AssociatedAddresses:

InterOffice: false

DialPlan:

UseEpid: false

CidUpdate:

Ignore18xSDP: false

UserHdr:

Diversion: {rfc}

Colines:

DialogPermission:

 

Gruß

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe noch etwas entdeckt, wenn ich den Datenverkehr auf dem Lancom mitschreibe:

Es ist der Lancom, der etwas in Header nicht verarbeiten kann.

 

Anbei die Trace-Auszüge:

 

** von SnomOne:

[sIP-Packet] 2012/06/29 12:18:46,725 Devicetime: 2012/06/29 12:18:46,267 [PACKET] :

Receiving datagram with length 1040 from 192.168.12.211:5060 to 192.168.12.3:5060

INVITE sip:91@hw-isdngate-01.strema.local;user=phone SIP/2.0\r\n

v: SIP/2.0/UDP 192.168.12.211:5060;branch=z9hG4bK-01223276fa7e540a886f840a72fec751;rport\r\n

f: "Christian Meyer" <sip:37@voip.strema.local;user=phone>;tag=205925079\r\n

t: <sip:91@voip.strema.local;user=phone>\r\n

i: de7f6b11@pbx\r\n

CSeq: 9398 INVITE\r\n

Max-Forwards: 70\r\n

m: <sip:svr-telefon@192.168.12.211:5060;transport=udp>\r\n

Supported: 100rel, replaces, norefersub\r\n

Allow-Events: refer\r\n

Allow: INVITE, ACK, CANCEL, BYE, REFER, PRACK, INFO, UPDATE\r\n

Accept: application/sdp\r\n

User-Agent: snomONE/4.5.0.1090 Epsilon Geminids\r\n

P-Preferred-Identity: "svr-telefon" <sip:svr-telefon@hw-isdngate-01.strema.local>\r\n

Privacy: id\r\n

c: application/sdp\r\n

l: 339\r\n

\r\n

v=0\r\n

o=- 626128666 626128666 IN IP4 192.168.12.211\r\n

s=-\r\n

c=IN IP4 192.168.12.211\r\n

t=0 0\r\n

m=audio 55768 RTP/AVP 0 3 8 9 2 101\r\n

a=rtpmap:0 pcmu/8000\r\n

a=rtpmap:3 gsm/8000\r\n

a=rtpmap:8 pcma/8000\r\n

a=rtpmap:9 g722/8000\r\n

a=rtpmap:2 g726-32/8000\r\n

a=rtpmap:101 telephone-event/8000\r\n

a=fmtp:101 0-16\r\n

a=rtcp-xr:rcvr-rtt=all voip-metrics\r\n

a=sendrecv\r\n

 

** von Snom820:

[sIP-Packet] 2012/06/29 12:20:03,496 Devicetime: 2012/06/29 12:20:03,038 [PACKET] :

Receiving datagram with length 1289 from 192.168.12.81:1024 to 192.168.12.3:5060

INVITE sip:91@hw-isdngate-01.strema.local;user=phone SIP/2.0\r\n

Via: SIP/2.0/UDP 192.168.12.81:1024;branch=z9hG4bK-jwx3h99l2o30;rport\r\n

From: "Meyer Christian" <sip:37@hw-isdngate-01.strema.local>;tag=u5nx24t6ml\r\n

To: <sip:91@hw-isdngate-01.strema.local;user=phone>\r\n

Call-ID: 3c2a7ea998d5-aeket2ldydcj\r\n

CSeq: 1 INVITE\r\n

Max-Forwards: 70\r\n

Contact: <sip:37@192.168.12.81:1024;line=o1or3mq7>;reg-id=1\r\n

X-Serialnumber: 000413401536\r\n

P-Key-Flags: resolution="31x13", keys="4"\r\n

User-Agent: snom820/8.4.18\r\n

Accept: application/sdp\r\n

Allow: INVITE, ACK, CANCEL, BYE, REFER, OPTIONS, NOTIFY, SUBSCRIBE, PRACK, MESSAGE, INFO, UPDATE\r\n

Allow-Events: talk, hold, refer, call-info\r\n

Supported: timer, 100rel, replaces, from-change\r\n

Session-Expires: 3600;refresher=uas\r\n

Min-SE: 90\r\n

Content-Type: application/sdp\r\n

Content-Length: 475\r\n

\r\n

v=0\r\n

o=root 686118685 686118685 IN IP4 192.168.12.81\r\n

s=call\r\n

c=IN IP4 192.168.12.81\r\n

t=0 0\r\n

m=audio 63722 RTP/AVP 0 8 9 99 3 18 4 101\r\n

a=crypto:1 AES_CM_128_HMAC_SHA1_32 inline:GpduWkG8dRCWxxEiiLT53MXP+RNqUV1bl71aRNVZ\r\n

a=rtpmap:0 pcmu/8000\r\n

a=rtpmap:8 pcma/8000\r\n

a=rtpmap:9 g722/8000\r\n

a=rtpmap:99 g726-32/8000\r\n

a=rtpmap:3 gsm/8000\r\n

a=rtpmap:18 g729/8000\r\n

a=fmtp:18 annexb=no\r\n

a=rtpmap:4 g723/8000\r\n

a=rtpmap:101 telephone-event/8000\r\n

a=fmtp:101 0-16\r\n

a=ptime:20\r\n

a=sendrecv\r\n

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe noch etwas entdeckt, wenn ich den Datenverkehr auf dem Lancom mitschreibe:

Es ist der Lancom, der etwas in Header nicht verarbeiten kann.

 

Das ist nicht die einzige Firewall, die "bockt" wenn sie etwas nicht versteht. Aus diesem Grund bevorzugen wir TLS, da kann die Firewall nicht mehr dazwischenfunken...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich glaub, es liegt an der "call-id", die die SnomOne generiert:

die ist nur im Telegramm von der Telefonanlage vorhanden und nicht im Telegramm der Nebestelle.

 

i: de7f6b11@pbx\r\n

 

Wo kann ich angeben, ob dieser Eintrag generiert wird?

Die Nummer kommt dynamisch mit jedem Anruf neu.

 

Gruß

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Call-ID soll zufällig sein, das ist absolut okay. Ausserdem gibt es bei der PBX für jeden Call-Leg (auf Deutsch: Anruf-Bein haha) eine eigene Call-ID; das liegt daran dass die PBX ein B2BUA ist und das könnte hier verwirrend sein. Wenn die Firewall tatsächlich die Call-ID ändert, wird es sehr düster. Ich würde einfach mal versuchen TLS zu verwenden, dann gehen die Probleme vielleicht schon ganz schnell von selbst weg (TLS wird auch automatisch verwendet wenn man PnP macht).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...