Jump to content

Rufnummer übermitteln bei Weiterleitung


Smuu
 Share

Recommended Posts

Ich kann zwar unter Rufumleitung meine Handy-Nummer in der snomONE hinterlegen, aber wenn tatsächlich ein Anruf weitergeleitet wird, dann sehe ich nur meine eigene Büronummer im Display.

Gibt es eine Möglichkeit, die Nummer des Anrufers bei der Weiterleitung mit zu geben?

Wenn ich nämlich unterwegs denn Anruf verpasse, dann kann ich nur auf Umwegen in Erfahrung bringen, wer mich denn da jetzt eigentlich erreichen wollte.

Link to comment
Share on other sites

Das Thema Rufnummernanzeige ist ein sehr leidiges Thema und leider kein Ruhmesblatt für den SIP "Standard", der hier nämlich sehr unverbindlich ist. Deswegen haben wir nach Jahren in den sauren Apfel gebissen und die SIP-Header Darstellung enorm flexibilisiert. Leider ist es ein Risiko beim Update auf 4.5 dass man da wahrscheinlich die Trunk-Einstellungen anfassen muss und wieder rumfummeln bis es funktioniert.

 

Ich würde dennoch zum Upgrade raten, da 4.5 wirklich eine riesige Menge an Verbesserungen bringt, und abgesehen von den Trunks sind die Upgrades soweit eher unproblematisch verlaufen. Wenn es Probleme gibt, würde ich die Trunk-Einstellungen auf "No Indication" stellen (keine besondere Anzeige der Nummer) und wir können dann über HTTP-Login von snom aus helfen, die optimalen Einstellungen zu ermitteln. Welcher Provider kommt denn zum Einsatz?

Link to comment
Share on other sites

Oh, an deiner Antwort sehe ich dass ich eindeutig zu wenig Infos mitgegeben habe.

Ich versuche mal anschaulich darzustellen, wie es hier vor Ort aussieht:

 

M-net (regionaler Telefonanbieter) ---> ISDN (x3) ---> Patton 4638 ---> snom ONE Plus ---> snom821 (x15)

 

Ich weiß nicht genau, was der Patton aus den ganzen Header-Informationen macht, bevor er alles auf die ISDN-Leitungen drauf schmeisst, aber ich bin mir zumindest sicher, das ISDN keine prinzipielle Hürde für die Lösung darstellt.

 

Einem Update stehe ich an aich auch ganz positiv gegenüber, allerdings muss ich den mehraufwand natürlich vor meinem Vorgesetzten vertreten können, also werd ich mir mal die "Patch Notes" zu Gemüte führen. Vielleicht kann ich noch ein paar überzeugende Punkte zusammen tragen. Wenn ich da antanze und sage, ich müsste ein Update machen und danach erstmal etwas rumfummeln, dann kommt das logischerweise nicht so gut an. Auch wenn ich selbst davon überzeugt bin, dass es richtig und gut ist.

Link to comment
Share on other sites

Ja das Wort "rumfummeln" würde ich nicht verwenden. Es gibt hier zwei Möglichkeiten: 1) Backup, dann bei der derzeitigen Version die verschiedenen Optionen (RFC3325, No Indication, ...) kurz durprobieren. Das dauert 10 Minuten in birgt keine Gefahren in sich. Wenn das nicht zum gewünschten Ergebnis führt, kurze Recherche welche Settings in Deutschland mit Patton und snom ONE funktionieren (z.B. http://forum.snomone.com/index.php?/topic/4836-conf-patton-4552-with-snom-one/) back up machen, Vorgesetzten informieren, Upgrade einspielen (Executable austauschen), und die Settings probieren. 4.5 bringt eine Menge Features die die Produktivität der Mitarbeiter erhöhen wink.gif.

Link to comment
Share on other sites

So, ein Telefonat mit unserem Telefonanbieter hab ich schon hinter mir. Von deren Seite ist wohl alles richtig eingerichtet. Allerdings wurde mir auch gesagt, das wir aktuell für die Anrufsignalisierung den B-Kanal verwenden und eigentlich den D-Kanal verwenden sollten.

Ist das schon etwas, was ich im Patton konfigurieren muss, oder kann das Problem auch an der snom ONE Plus hängen?

Link to comment
Share on other sites

Mit B- oder D-Kanal im ISDN hat die PBX sicher nichts zu tun, das ist ganz klar das Revier des Gateways. Ich habe von Patton in dieser Richtung aber bisher nur Gutes gehört, inkl. Support. Ich würde die einfach mal fragen, und sicher können die auch genau sagen was auf SIP-Ebene signalisiert werden muss. snom ONE kann das dann umsetzen.

Link to comment
Share on other sites

Lohnt es sich noch, sich über unfähige Support-Mitarbeiter aufzuregen?

Ich schätze nicht.

Nach einem kompletten Tag verzweifelter Konfigurationsbemühungen und schließlich einem weitern Anruf beim Telefonanbieter musste ich nun feststellen, das CNS (CLIP no screening) gar nicht aktiviert war und mich der erste Mitarbeiter entweder aus Langeweile oder Unfähigkeit falsch informiert hatte.

Also werde ich CNS jetzt beantragen und mich dann nochmal melden.

Bei Interesse kann ich dann auch eine Funktionierende Patton-Konfig posten.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

So!

EDie Übermittlung der Rufnummer funktioniert jetzt.

Wie versprochen, hier die Konfiguration meines PATTON 4638. Ich habs ein bisschen anonymisiert und was die FAX-Einstellungen angeht ist es wahrscheinlich nicht optimal, bzw. nicht für jeden verwendbar. Aber der Rest ist ganz tauglich.

Erstellt habe ich das ganze unter anderem mit dieser Hilfe: PATTON Konfigurationshilfe

 

 

#----------------------------------------------------------------#
#                                                                #
# SN4638/5BIS                                                    #
# R5.6 2011-01-17 H323 SIP BRI                                   #
# 2012-10-25T09:54:04                                            #
# SN/00A0BA070DBA                                                #
# Generated configuration file                                   #
#                                                                #
#----------------------------------------------------------------#

cli version 3.20
clock local default-offset +02:00
clock local dst-rule DST +01:00 from 03:00 oct 31st previous sunday until 02:00 mar 31st previous sunday
dns-client server 192.168.XXX.XXX
dns-relay
webserver port 80 language en
sntp-client
sntp-client server primary 192.168.XXX.XXX port 123 version 4
system hostname patton-01

system

 ic voice 0
   low-bitrate-codec g729

system
 clock-source 1 bri 0 4
 clock-source 2 bri 0 2
 clock-source 3 bri 0 3

profile napt NAPT_WAN

profile ppp default

profile tone-set default

profile voip default
 codec 1 g711alaw64k rx-length 20 tx-length 20 no-silence-suppression
 codec 2 g711ulaw64k rx-length 20 tx-length 20 no-silence-suppression
 codec 3 g729 rx-length 20 tx-length 20 no-silence-suppression
 no high-pass-filter
 no post-filter
 dtmf-relay rtp
 silence-suppression
 fax transmission 1 relay t38-udp
 fax transmission 2 bypass g711alaw64k
 fax redundancy low-speed 1 high-speed 1
 no fax error-correction
 no fax hdlc
 fax max-bit-rate 9600
 fax detection fax-frames
 fax relay-detection-timeout 4
 fax bypass-method nse

profile pstn default

profile sip default
 no autonomous-transitioning

profile dhcp-server DHCPS_LAN
 network 192.168.1.0 255.255.255.0
 include 1 192.168.1.10 192.168.1.99
 lease 2 hours
 default-router 1 192.168.1.1
 domain-name-server 1 192.168.1.1

profile aaa default
 method 1 local
 method 2 none

context ip router

 interface WAN
   ipaddress dhcp
   use profile napt NAPT_WAN
   tcp adjust-mss rx mtu
   tcp adjust-mss tx mtu

 interface LAN
   ipaddress 192.168.1.1 255.255.255.0
   tcp adjust-mss rx mtu
   tcp adjust-mss tx mtu

 interface IF_LAN
   ipaddress 192.168.0.2 255.255.255.0
   tcp adjust-mss rx mtu
   tcp adjust-mss tx mtu

context ip router
 route 0.0.0.0 0.0.0.0 192.168.0.1 0

context cs switch
 national-prefix 0
 international-prefix 00

 routing-table called-e164 RT_FROM_ISDN_00
   route .T2 dest-interface IF_SIP_00 "Map incoming 2-stellig"

 routing-table called-e164 RT_FROM_ISDN_01
   route .T2 dest-interface IF_SIP_01 "Map incoming 2-stellig"

 routing-table called-e164 RT_FROM_ISDN_02
   route .T2 dest-interface IF_SIP_02 "Map incoming 2-stellig"

 mapping-table called-e164 to called-e164 "Map incoming 2-stellig"
   map .%(..) to \1

 interface isdn IF_ISDN_00
   route call dest-table RT_FROM_ISDN_00
   no aoc-s
   no aoc-d
   no aoc-e

 interface isdn IF_ISDN_01
   route call dest-table RT_FROM_ISDN_01
   no aoc-s
   no aoc-d
   no aoc-e

 interface isdn IF_ISDN_02
   route call dest-table RT_FROM_ISDN_02
   no aoc-s
   no aoc-d
   no aoc-e

 interface isdn IF_ISDN_TEST
   route call dest-table RT_FROM_ISDN_00

 interface sip IF_SIP_00
   bind context sip-gateway GW_SIP_ISDN_00
   route call dest-interface IF_ISDN_00
   remote 192.168.0.1
   local 192.168.0.2 5062
   early-disconnect
   address-translation outgoing-call diversion-header host-part call
   address-translation incoming-call calling-e164 from-header
   address-translation incoming-call calling-uri from-header
   address-translation incoming-call calling-name from-header
   address-translation incoming-call calling-redir request-uri

 interface sip IF_SIP_01
   bind context sip-gateway GW_SIP_ISDN_01
   route call dest-interface IF_ISDN_01
   remote 192.168.0.1
   local 192.168.0.2 5064
   early-disconnect
   address-translation outgoing-call diversion-header host-part call
   address-translation incoming-call calling-e164 from-header
   address-translation incoming-call calling-uri from-header
   address-translation incoming-call calling-name from-header
   address-translation incoming-call calling-redir request-uri

 interface sip IF_SIP_02
   bind context sip-gateway GW_SIP_ISDN_02
   route call dest-interface IF_ISDN_02
   remote 192.168.0.1
   local 192.168.0.2 5066
   early-disconnect
   address-translation outgoing-call diversion-header host-part call
   address-translation incoming-call calling-e164 from-header
   address-translation incoming-call calling-uri from-header
   address-translation incoming-call calling-name from-header
   address-translation incoming-call calling-redir request-uri

context cs switch
 no shutdown

context sip-gateway GW_SIP_ISDN_00

 interface IF_LAN
   bind interface IF_LAN context router port 5062

context sip-gateway GW_SIP_ISDN_00
 no shutdown

context sip-gateway GW_SIP_ISDN_01

 interface IF_LAN
   bind interface IF_LAN context router port 5064

context sip-gateway GW_SIP_ISDN_01
 no shutdown

context sip-gateway GW_SIP_ISDN_02

 interface IF_LAN
   bind interface IF_LAN context router port 5066

context sip-gateway GW_SIP_ISDN_02
 no shutdown

port ethernet 0 0
 medium auto
 encapsulation ip
 bind interface IF_LAN router
 no shutdown

port ethernet 0 1
 medium auto
 encapsulation ip
 bind interface LAN router
 bind interface WAN router
 no shutdown

port bri 0 0
 clock auto
 encapsulation q921

 q921
   uni-side auto
   encapsulation q931

   q931
     protocol dss1
     uni-side net
     bchan-number-order ascending

port bri 0 0
 shutdown

port bri 0 1
 clock auto
 encapsulation q921

 q921
   permanent-layer2
   protocol pp
   uni-side auto
   encapsulation q931

   q931
     protocol dss1
     uni-side user
     bchan-number-order ascending
     encapsulation cc-isdn
     bind interface IF_ISDN_TEST switch

port bri 0 1
 shutdown

port bri 0 2
 clock auto
 encapsulation q921

 q921
   permanent-layer2
   protocol pp
   uni-side auto
   encapsulation q931

   q931
     protocol dss1
     uni-side user
     bchan-number-order ascending
     encapsulation cc-isdn
     bind interface IF_ISDN_01 switch

port bri 0 2
 no shutdown

port bri 0 3
 clock auto
 encapsulation q921

 q921
   permanent-layer2
   protocol pp
   uni-side auto
   encapsulation q931

   q931
     protocol dss1
     uni-side user
     bchan-number-order ascending
     encapsulation cc-isdn
     bind interface IF_ISDN_02 switch

port bri 0 3
 no shutdown

port bri 0 4
 clock auto
 encapsulation q921

 q921
   permanent-layer2
   protocol pp
   uni-side auto
   encapsulation q931

   q931
     protocol dss1
     uni-side user
     bchan-number-order ascending
     encapsulation cc-isdn
     bind interface IF_ISDN_00 switch

port bri 0 4
 no shutdown

Edited by Smuu
Link to comment
Share on other sites

Ach ja, das sollte ich noch erwähnen:

Wir haben nur zweistellige Durchwahlen, wie man hieran erkennen kann

mapping-table called-e164 to called-e164 "Map incoming 2-stellig"
   map .%(..) to \1

So müsste das für dreistellige Durchwahlen aussehen:

mapping-table called-e164 to called-e164 "Map incoming 2-stellig"
   map .%(...) to \1

Wenn man den Namen dieser mapping-table anpassen will (z.B. "Map incoming 3-stellig"), dann muss man das überall in der Konfig tun!

 

Natürlich muss man das auch nicht im PATTON konfigurieren, sondern kann das auch gleich in der snomONE Konfig tun.

Ich hatte einfach Spass daran, ein bisschen herum zu spielen.

Edited by Smuu
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...